Archiv für den Monat: August 2015

Hilfe gegen Kater Kaffee Zitrone Zucker Rezept

Hilft Kaffee gegen Kater? – Mit Zitrone und Zucker gegen zu viel Alkohol

Mit Kaffee gegen den Kater ankämpfen. Geht das überhaupt? Jein.

Ich habe vor einiger Zeit mit jemandem gesprochen, der sehr selten zu herkömmlichen Medikamente greift, aber täglich einen großen Kaffee mit einer halben Zitrone und einem Löffel Zucker trinkt. Vor allem im Winter würde es helfen gesund zu bleiben, an einigen Tagen mit einer Aspirin. „Möglich“ dachte ich, da in zahlreichen Medikamenten auch nicht viel mehr drin ist als die angeführten Bestandteile.

Und in einem Nebensatz, der dann im Gespräch zum Hauptsatz wurde, meinte er: Das hilft auch hervorragend gegen einen Kater. Vitamin C, Koffein und purer Zucker. Alles was mein Körper braucht nach einer langen Nacht. Ich musste schmunzeln.

Weiterlesen

Zutaten Rezept Coffee Soda

Rezept: Iced Coffee Soda (Orange & Mineralwasser)

Ein Iced Coffee Soda ist sicher nicht das neuste Rezept auf diesem Planeten. Wenn man sich die US Blogs zum Thema Kaffee durchliest, wird es aber wieder als ein Sommertrend 2015 beschrieben. In meinen Augen ist es jedoch ein Evergreen, den man jeden Sommer wieder mal machen kann. Besonders viele Zutaten braucht man nicht, obwohl sich in den letzten Jahren der Trend zum Cold Brew (anstelle von Espresso) mit Soda durchgesetzt hat. Ich nutze immer noch ganz normalen, wenn auch stärkeren Espresso (normaler Kaffee geht auch).
Weiterlesen

Hario 1 Liter Kanne im Test

Im Test: Hario Buono V60 Drip Kettle – 1 Liter Aufgusskanne

Hario ist nach wie vor Kult. Da nimmt sich die USA nicht viel von Deutschland und Europa. Wir haben jetzt fast alle Produkte der Japaner im Test gehabt. Obwohl es natürlich immer noch mehr zu entdecken gibt. Heute haben wir uns die von am schönsten designte Wasserkanne am Markt angeschaut. Die Hario Buono V60 Drip Kettle (1 Liter).

Top Design
Design haben die Japaner drauf, das wird schnell klar, wenn man sich die Edelstahl Kanne anschaut und sie das erste Mal in die Hand nimmt. Die 1 Liter Version ist die kleinere Version der klassischen Buono, die 1,2 Liter fasst. Ich gieße in 8/10 nur eine Tasse für mich selbst auf, daher ist die kleinere Version perfekt für mich. Allerdings gieße ich nicht auf ein Hario Produkt, sondern mit die Melitta 101, von der ich mich nicht trennen kann. Warum auch. Natürlich kann man die Hario Buono auch mit allen anderen Kaffeefilterhaltern verwenden: Chemex, KONE, Clever Dripper, etc. Das Wellendesign gefällt eigentlich jedem, mit dem man über die Aufgusskanne spricht. Genauso wie der geschwungene Schwanenhals.

Wir haben einige Fotos der Buono V60 Drip Kettle gemacht. Inklusive Detailaufnahmen. Toll sieht sie aus, oder?
Weiterlesen

Starbucks Logo Düsseldorf Drive Thru

Der Drive Thru Starbucks in Düsseldorf – Ein Besuch

Die Drive Thru Restaurants kennt man schon seit vielen Jahren. Vor allem mit McDonalds bringe ich sie in Verbindung. Aber mit Kaffee? Klar kann man bei McDonalds auch einen Kaffee im Vorbeifahren bekommen, aber eines der großen Kaffeehäuser? Starbucks hat in Düsseldorf vor gut 2 Jahren Deutschlands ersten Drive Thru des Unternehmens aufgebaut. An der Erkrather Straße 364 stadteinwärts hat man ihn günstig an einer der Hauptverkehrsstraßen der Stadt platziert.

Ich habe doch gar kein Auto

Wie testet man ein Drive Thru Restaurant, wenn man überhaupt kein Auto besitzt? Natürlich mit meinem Fahrrad. Ich war an diesem sonnigen Freitag Nachmittag der einzige Besucher des eigentlichen Drive Thrus, innen und außen war der Starbucks gut besucht. Man hat mich auch nicht komisch angeschaut, ob meines Zweirades. Im Gegenteil, ich bin ins Gespräch mit dem Barista gekommen und er hat mir ein wenig vom täglichen Treiben rund um die Erkrather Straße erzählt.
Weiterlesen

Ansicht v60 dripper

Test: Hario Dripper V60 2-4 Tassen inklusive Zubereitungstipps

Wir lieben unsere Dripper. Es gibt nicht viel auf das ich so schwerlich verzichten kann, wie auf meine Melitta 101. Diese schleppe ich nach New York, nach Spanien und überall sonst mit mir. Warum? Einen Wasserkocher finde ich überall und so habe ich meinen Lieblingskaffee immer parat ohne große Abstriche machen zu müssen (sieht man mal von der Wasserqualität ab).

Dipper sind seit Jahren wieder voll im Trend und wenn man sich in den Coffeeshops der Welt mal umschaut, dann wird man vor allem die Kaffeefilterhalter von Hario sehen. Der japanische Exportschlager hat sich in den USA und Europa gleichermaßen als die Trendmarke im Kaffeesegment etabliert und ist mittlerweile auch mit Produkten wie Cold Brew Kannen am Start. Wir haben die Hario schon vor einigen Jahren genutzt, aber aus unerfindlichen Gründen noch nie einen Test veröffentlicht.

Melitta 101 in New York mit Starbucks Düsseldorf Tasse

Der Barista meiner Wahl in Düsseldorf hat mir neben der Hario Slim Kaffeemühle auch noch die beiden am Markt befindlichen Dripper ausgeliehen. Beide sind das Modell V60, welches in den Varianten 1-2 und 2-4 Tassen gibt.

Wir haben beide Varianten getestet und hier ein paar Bilder geschossen.

Was die Bilder vor allem zeigen ist der geniale Formfaktor, mit dem sich die Japaner weltweit einen Namen gemacht haben. Ich bin zwar Kaffeeliebhaber der ersten Garde, jedoch kann ich kleine Besonderheiten nicht perfekt rausschmecken. Sprich, ob man den Kaffee mit einer Melitta 101 oder einer Hario V60 brüht, könnte ich nicht in einem Blindtest erschmecken. Was ich aber erkenne ist, dass die Hario Dripper unheimlich wertig aussehen und das Porzellan sicher auch noch in einigen Jahren nichts von seinem Glanz verlieren wird. Das mache ich zum Beispiel an der im Porzellan befindlichen Produktbezeichnung fest. Diese wurde bei Melitta lediglich in grünen Buchstaben auf die 101 gedruckt.

Der Dripper V60 hat einige Features, die es wert sind herauszustellen:

Die Versionen für 2 und 4 Tassen unterscheiden sich lediglich in der Größe des Trichters. Die Abmessungen des Lochs am Boden sind identisch. Das scheint sinnvoll, da man theoretisch die gleichen Filter für die Dripper nutzen könnte. Praktisch hat Hario natürlich eigene Filtergrößen für die 01 und die 02. Diese kann man wie die Dripper V60 problemlos im Internet bestellen. Bei der Qualität der Hario Produkte findet

Bei beiden Varianten ist es ein großes Exit Loch, durch das der Kaffee durchschießen kann. Bei der Melitta 101 sind es zum Beispiel 3 kleine Löcher.

Die innere Struktur des Trichters ist geschwungen nach unten und nicht wie in den meisten Drippern gerade nach unten.

Zu jedem Dripper v60 erhält man einen kleinen Messlöffel.

Beide Größen passen auf eine normale Tasse. Man kann sich jedoch eine kleine Kanne dazu besorgen, damit man die 4 Tassen auch angenehm einfüllen kann.

Hier findet ihr den Hario Dripper V60 01 (1-2 Tassen) auf Amazon und hier den Dripper V60 02 (2-4 Tassen).

Falls ihr noch nie mit einem Dripper Kaffee zubereitet habt, haben wir noch eine kleine Zubereitungshilfe für euch.

Zubereitung Kaffee mit dem Hario Dripper V60 für 2 Tassen.

Was man braucht:
Einen Keramik Filter
passendes Filterpapier
eine Waage (oder ein gutes Auge)
25g Kaffee
eine Kaffeemühle
450ml gefiltertes Wasser
einen Wasserkocher
eine Kanne mit geschwungenem Hals
einen Timer

– Wiege 25g Kaffee ab und mahle ihn etwa so fein wie Tafelsalz

– Stelle den Handfilter auf eine Karaffe, setze das Papier ein und spüle es mit viel heißem Wasser aus

– Kippe das Kaffemehl in den Filter und ebne es durch leichtes klopfen

– Befeuchte das Kaffeemehl mit 50ml heißem Wasser und lasse es ca. 30 Sekunden aufquellen

– Gieße die restlichen 400ml Wasser langsam und spiralförmig auf, versuche dabei das Wasserniveau im Filter auf einer Höhe zu halten

– Lasse das Wasser ganz durchlaufen

– Nimm den Filter von der Karaffe und schwenke diese kräftig, damit die Sedimente sich gleichmäßig verteilen

– Nach 3-3.5 Minuten ist dein Kaffee servierfertig

Hier findet ihr den Hario Dripper V60 01 (1-2 Tassen) auf Amazon und hier den Dripper V60 02 (2-4 Tassen).

Espresso Tonic -Rezept- Probier was Neues diesen Sommer

Neue Kaffeevariationen zu probieren ist eine meiner Leidenschaften. Gestern bin ich in meinem Düsseldorfer Lieblingscafé, dem Woyton am Marktplatz, auf eine klasse Kreation gestoßen: Espresso Tonic.

Rezept Espresso Tonic

Wer Eiskaffee mag und Gin Tonic liebt, der wird diese Fusion (ohne Gin) lieben. Es ist auf jeden Fall ein klasse Drink für die warmen Tage im Jahr. Und man brauch gar nicht so viele Zutaten:

0.15l Tonic Water. Ich habe das von Thomas Henry bekommen

Einen Espresso Shot

Eis

So sieht die fertige Mischung aus:

  
Serviert in einem 0,2l Glas.

Variationen

Auf Facebook haben mich einige Variationen des Espresso Tonics erreicht. Zum Beispiel Cold Brew Tonic oder das Hinzufügen von Rum, Sahne und Tamarinde, was mir als ‚Game Changer‘ ans Herz gelegt wurde.