Bosch TKA6034 Kaffeemaschine Filter

Im Test: Bosch TKA 6034 private collection Kaffeemaschine

Bestimmt ergeht es dem ein oder anderen von euch beim Anblick eines Kaffeefilterautomaten wie mir. Es werden Kindheitserinnerungen wach. Nach jahrelanger ausgiebiger Nutzung unserer Siebträgermaschine habe ich die gute alte Filterkaffeemaschine und deren großartigen Geschmack wiederentdeckt.

Getestet wurde die BOSCH TKA 6034 Kaffeemaschine aus der Private Collection (hier bei Amazon für 38,99 Euro)

Bosch TKA6034 Kaffeemaschine Gesamtanischt Tank

Dabei habe ich die Handhabung, Funktionalität, das Design und natürlich das geschmackliche Resultat näher unter die Lupe genommen.

Handhabung/Funktionalität/Design

Der Kaffeeautomat aus der Private Collection von Bosch mit der Typenbezeichnung TKA 6034 ist, wie der Name schon sagt, sehr einfach (automatisch) in der Bedienung. Einmal den Kaffeefilter platziert, die gewünschte Menge Kaffeemehl und Wasser eingefüllt, verrichtet das Gerät nach Einschalten seine Arbeit pflichtbewusst in wenigen Minuten. Das System ist dabei denkbar einfach und eigentlich selbsterklärend. Das erhitzte Wasser aus dem Behälter wird in die Filterhalterung geleitet und nach der Filterung in der Kaffeekanne aufgefangen.

Dem Kaffeeautomaten von Bosch lässt sich ein ansprechendes modernes Design nicht absprechen. Auch die grau-rote Farbkombination ist sehr schön abgestimmt und passt hervorragend zu sowohl hellen als auch dunklen Küchenmöbeln. Nur wenn man Rot so gar nicht mag, dann sollte man sich eher eine andere Maschine aussuchen.

Bei aller Schönheit ist allerdings immer wichtig, dass die Funktionalität des Gerätes nicht zu kurz kommt. Und genau das ist hier nicht der Fall.

Separat neben dem Zentralelement steht der leicht abnehmbare zylindrische Wassersäulentank, dessen Skala die Wassermenge in Tassenmengen (max. 10 Tassen/1,25 l) anzeigt. Eine Vertiefung im Behälter macht die Entnahme zu einem Kinderspiel. Ebenso lässt sich die Filterhalterung sehr praktisch einfach herausschwenken und der graue Plastikeinsatz zum Befüllen und Entleeren an einem Henkel leicht entnehmen.

Die Art dieser Filterkaffeezubereitung nennt sich Tiefbrühverfahren. Das Resultat ist ein kräftiges und vollmundiges Kaffeearoma, das uns derartig überzeugt hat, dass die TKA 6034 ihren festen Stammplatz neben unserer Siebträgermaschine eingenommen hat.

Tropfstoppventil, das ein Weitertropfen nach Entnahme der Kanne verhindert.
Solange das Gerät eingeschaltet ist, hält die Wärmplatte den Kaffee auf einer angenehm heißen Trinktemperatur.

Reinigung

Nach dem Kaffeegenuss gestaltet sich die Reinigung der Bosch TKA 6034 auch denkbar leicht. Der Filter samt Kaffeesatz lässt sich dank des herausnehmbaren Filtereinsatzes wortwörtlich im Handumdrehen in den Müll kippen. Filter und Kanne kurz auswaschen und fertig. Ca. alle drei Monate empfiehlt sich eine Entkalkung. Hierzu lässt man den Automaten einfach mit einer Wasser-Essigessenz Mischung im Verhältnis 3:1 oder handelsüblichen Entkalkern für Kaffeemaschinen einmal durchlaufen. Im Anschluss nicht vergessen, den Prozess noch 2-3 mal mit klarem Wasser zu wiederholen.

Bosch TKA6034 Kaffeemaschine Kanne

Bosch TKA6034 Kaffeemaschine Wassertank

Bosch TKA6034 Kaffeemaschine Stecker

Bosch TKA6034 Kaffeemaschine Reinigung Rausnehmbar Filter

Bosch TKA6034 Kaffeemaschine Meta

Bosch TKA6034 Kaffeemaschine Wassermenge Herausnehmbar Reinigung

Die Details nochmal zusammen gefasst

Automatische Abschaltung
Tiefbrühverfahren
Aromaschutz-Glaskanne
abnehmbarer Wassertank und Filtereinsatz
Tropfstopp, automatische Abschaltung
Abmessungen: 36 x 29 x 23 cm (Höhe x Breite x Tiefe)
Kapazität in Tassen: 10 (max. 1,25 l)
Tropfstopp
Farbe: rot & hellgrau
Material: Glas, Kunststoff
Leistung: 1100 Watt

Fazit

Die Bosch TKA 6034 Private Collection liefert ein sehr ordentliches Resultat. Die Maschine ist einfach zu bedienen. Der ganze Prozess geht schnell von der Hand und das Ergebnis ist ein gute Kaffeeerlebnis.

Von unserer Seite hier noch die Empfehlung des Verzehrs ohne schönende Zusätze wie Milch und Zucker, da diese das vollmundige Kaffeearome verfälschen.

Die TKA 6034 findet ihr hier bei Amazon.

Ein Gedanke zu „Im Test: Bosch TKA 6034 private collection Kaffeemaschine

Hinterlasse einen Kommentar zu S,Dyroff Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>