Mit 3 einfachen Tipps guten Kaffee zuhause aus dem Handfilter zubereiten

Melitta 101 Porzellan Handfilter Dripper Tipps fuer guten Kaffee

Vor einigen Tagen hat mich jemand gefragt, ob Kaffee und seine Zubereitung nicht eine große Wissenschaft ist? Und ob man überhaupt guten Kaffee zuhause machen könne? Nun, eine Wissenschaft ist es in der Tat. Jedoch kann jeder mit ein paar einfachen Tipps auch in der eigenen Küche gute Ergebnisse erzielen. Ich habe weiter geantwortet, dass ich einfach schaue welcher Kaffee mir schmeckt und dann versuche den selbst möglichst ähnlich zuzubereiten. Meine Lieblingsmethode: Kaffee aus dem Handfilter/Dripper – auch Pour Over genannt

Mit diesen 3 Tipps klappt es eigentlich immer und kostet morgens auch nicht so viel Zeit.

Tipp 1: Beim Kauf auf enge und tiefe Rillen beim Handfilter achten
Hier muss man bei der Anschaffung des Handfilters schon drauf schauen. Ich habe eine Melitta 101, die ich wirklich wärmstens empfehlen kann. Die Rillen sind so eng und tief, dass der Kaffee vom Filter direkt schnell abfließen kann. Meine Eltern haben einen Filter von Tchibo, der sehr breite und wenige Rillen hat. Da dauert es ewig, bis die Tasse voll ist und der Filter „klebt“ am Porzellan.

Melitta 101 Handfilter Rillen

Tipp 2: Kauft euch guten Kaffee
„Mit 3 einfachen Tipps guten Kaffee zuhause aus dem Handfilter zubereiten“ weiterlesen

Welche Kaffeemühle ist besser? Die Graef CM 800 und die Rommelsbacher EKM 300 im direkten Vergleich

Heute haben wir 2 Kaffeemühlen im Vergleich, die beide in der Mittelklasse anzusiedeln sind. Die Graef CM 800 ist aufgrund ihres Preises von ca. 125 Euro etwas teurer als die Rommelsbacher EKM 300, die es für ca. 90 Euro zu kaufen gibt. Eines vorweg, ich empfinde diese beiden beliebten Kaffeemühlen als absolut ausreichend für den Hausgebrauch. Also bleibt die Frage, lohnt es sich also für die Graef CM 800 etwas tiefer in die Tasche zu greifen?

Mahlgrad
Beide Kaffeemühlen haben in den jeweiligen Tests (Links direkt unter dem Absatz) gute Ergebnisse bei der zentralen Aufgabe erzielt. Dem Mahlen von Kaffee. Die Rommelsbacher EKM 300 hat 12 verschiedene Mahlrgade, Graef CM 800 kann sogar 40 anbieten. Generell empfinde ich 12 Stufen des Mahlgrades absolut genug. Da bei mir zuhause nach Lust und Laune zwischen den 3 Zubereitungsarten Handfilter, Siebträger und French Press gewählt wird, habe ich mich nach etwas Ausprobieren auf 3 Stufen festgelegt.

Links zu unseren Tests
Im Test: Die Graef CM 800 Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk
Im Test: Die Rommelsbacher EKM 300 Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk

Graef CM 800
French Press – Stufe 35
Handfilter – Stufe 25
Siebträger – Stufe 5

Rommelsbacher EKM 300
French Press – Stufe 12
Handfilter – Stufe 10
Siebträger – Stufe 1

„Welche Kaffeemühle ist besser? Die Graef CM 800 und die Rommelsbacher EKM 300 im direkten Vergleich“ weiterlesen