Im Test: Die De’longhi EC680 Dedica Siebträger Espressomaschine

Gesamtansicht Delonghi Dedica ec 680

Wir haben schon lange keine Espressomaschine im Test gehabt. Um dort wieder einzusteigen, haben wir uns mit der De’longhi EC680 Dedica einen Bestseller bei Amazon ausgesucht. Wir wollten wissen, ob diese Spitzenposition gerechtfertigt ist und wie guten Espresso man für sein Geld bekommt.

DeLonghi EC 680.M Dedica Espressomaschine bei Amazon.

Vorab verrät uns der Preis schon, wir haben es hier mit der Kategorie Einsteiger-Maschine zu tun. 139 Euro ist sicher nicht der Preis, mit dem ein erfahrener Connaisseur die Küche aufrüsten würde, doch alle, die einen Einstieg ins Thema Espresso aus dem Siebträger wollen sind mit der EC680 gut beraten.

Wir haben die Maschine jetzt für einige Tage im Gebrauch gehabt. Hier unser Testbericht:

Design

Das Design ist ansprechend mit großen Edelstahl Anteilen gehalten. Schönheit liegt ja immer im Auge des Betrachters. Aus meiner Sicht ist die Delonghi EC 680 Dedica eine schöne Maschine, die sich in Punkto Optik auf jeden Fall gegen die ganzen Pad und Kapselmaschinen durchsetzen kann. Und mit 14,9 cm Breite ist die sie der derzeit schmalste traditionelle Siebträger der Firma. Die Maße sind 33 x 14,9 x 30,5 cm.
„Im Test: Die De’longhi EC680 Dedica Siebträger Espressomaschine“ weiterlesen

Mr. Coffee – Die Smarte Kaffeemaschine über WeMo App von Belkin

Eine smarte Kaffee Maschine? Der Mr. Coffee® 10-Cup Smart Optimal Brew™ Coffeemaker with WeMo® versucht das, was wir vermehrt bei Küchengeräten sehen: Die Steuerung über eine App. Dabei wird die WeMo App von Belkin verwendet.

Mr. Coffee WeMo App Smarte Kaffeemaschine

Wie funktioniert das System? Die Mr. Coffee, Modell: BVMC-PSTX91WE, hat eine W-Lan Verbindung und kann so über WeMo gesteuert werden. Das kann sofort passieren oder über voreingestellte Zeiten. 7 Tage kann man die App einstellen, man muss also nicht am Sonntag auch um 7 Uhr morgens seinen Kaffee trinken. WeMo gibt es für Apple iOS und Android. Natürlich muss man nicht im gleichen W-Lan sein um die Kaffeemaschine zu steuern, sondern kann dies theoretisch von überall machen. Auf dem Weg nach Hause beispielsweise, damit einen der Kaffee brühfrisch erwartet.

Mr. Coffee geht hier sicher einen spannenden Weg. Auf der IFA haben wir sehr viele smarte Küchengeräte gesehen und auch smarte Kaffeemaschinen, etwa von Saeco die GranBaristo Avanti, waren dabei. Jedoch für den Preis von zurzeit 150 US Dollar, kann man die Mr. Coffee Smart BVMC-PSTX91WE sicher als recht preiswert betrachten. In Deutschland habe ich die Maschine noch nicht bei Amazon gefunden, in den USA schon, dort ist sie aber ausverkauft.

Noch 2 Sachen: Die Maschine kann bis zu 10 Tassen Kaffee brühen und außerdem ist es möglich den Brühprozess über die App zu verfolgen.

Ich muss immer ein wenig schmunzeln, wenn es heißt, dass Geräte „smart“ sind. Ich bin mal gespannt, wann eine schlaue Kaffeemaschine weiß, wann ich unbedingt einen Kaffee brauche. Diese Info könnte sie zum Beispiel über mein Jawbone oder einen anderen Fitness Tracker bekommen. Ein Szenario: Ich bewege mich wenig, meine Herzfrequenz zeigt dem Tracker, dass ich kurz vor dem Einschlafen bin, schon wird ein Kaffee automatisch aufgesetzt, ohne dass ich einen Knopf dafür gedrückt habe. 2 Szenario, wenn ich ein Manager-Schläfchen von einigen Minuten mit dem Fitnesstracker mache. Sobald ich kurz vor dem aufwachen bin geht der Brühvorgang los.

Da wird noch einiges an smarten Küchengeräten auf uns zukommen :)