Schlagwort-Archiv: tullamore dew

Rezept: Irish Coffee

Eigentlich ist Irish Coffee ja eher für die kälteren Tage gedacht, aber da der Sommer gerade ein wenig auf sich warten lässt, haben wir uns gedacht, kann man ihn auch jetzt trinken. Wir haben die Zubereitung einmal auf Video festgehalten, für euch aber das genaue Rezept natürlich noch einmal aufgeschrieben.

Die Zutaten für den Irish Coffee (für 2 Personen):

  • 400 ml heißer, starker Kaffee
  • 80 ml irischer Whiskey (Wir haben hier den Tullamore Dew genommen)
  • 75g Sahne
  • 4 TL brauner Rohrzucker
  • 1 TL Kakaopulver zum garnieren

Die Zubereitung des Irish Coffee:

Pro Glas müsst ihr natürlich die hälfte der Zutaten nehmen, also 200ml Kaffee, 40ml Whiskey und so weiter. Es gibt auch extra Irish Coffee Gläser, aber hohe Bechergläser tun es auch. Wichtig ist, das Glas vorzuwärmen, damit es nicht einfach zerspringt. Dazu nehmt ihr warmes (nicht kochendes!) Wasser, das ihr in das Glas füllt. Dann sind wir soweit.

Den Kaffee vorbereiten: Da wir starken, schwarzen Kaffee haben möchten, halten wir uns an die Regel von 5g Kaffee auf 1000ml Wasser. Wir möchten 400ml Kaffee haben, das wären dann 25g Kaffee. Wir haben, für den starken Kaffee, 30g Kaffee mittleren Röstgrades genommen. Diesen haben wir grob gemahlen für die French Press, in die Kanne gegeben, Wasser hinzu und entsprechend ziehen lassen.

Währenddessen könnt ihr auch schon die Sahne schlagen. Diese sollte aber nicht zu steif werden, sondern noch cremig-fließend sein. Dann das Wasser aus den Gläsern schütten, da dort der Kaffee hineinkommen muss :)

Irish Coffee Kaffee zukippen

Wenn ihr den Kaffee im Glas habt, kommt der Whiskey dazu. Nicht vergessen: Nur 40ml pro Glas! Sonst wird es ein sehr starker Irish Coffee!

Irish Coffee Whisky zuschütten

Zu dem Kaffee-Whiskey Gemisch kommt nun noch pro Glas 2 TL brauner Rohrzucker. Danach wird alles so lange gerührt, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.

Irish Coffee Zucker zugeben

Wenn alles gut verührt ist und der Zucker sich komplett aufgelöst hat, kommt die Sahne. Diese soll sich nicht sofort mit dem Kaffee mischen, sondern oben aufliegen. Am besten schafft ihr das, wenn ihr die Sahen über den Rücken eines Löffels laufen lasst.

Irish Coffee Sahne zugeben

Abschließend dann noch mit etwas Kakaopulver garnieren. Wir haben noch ein paar Amarettini zur Garnierung auf die Sahne gelegt und fertig ist der Irish Coffee! Ihr solltet ihn schnell servieren, denn der Irish Coffee schmeckt heiß deutlich besser als kalt! Na dann: Prost!

Irish Coffee