Der Hario V60 Kaffeefilter in der Anwendung

Viele von euch werden schon etwas von den Hario Kaffeefiltern gehört haben. Hario ist ein japanischer Hersteller von Kaffeezubehör, der sich durch hohe Qualität und Liebe zum Detail ausgezeichnet hat. Eines der bekanntesten Produkte von Hario ist der V60 Kaffeefilter.

Für die Zubereitung eines guten Kaffees habe ich hier einmal alle Zutaten (abgesehen vom Wasser) abgebildet:

Ich habe den Hario V60 02, das ist die größere Variante für 3-5 Tassen Kaffee. Damit bereite ich mir meistens 500 mL Kaffee zu. Hierzu verwende ich aktuell am liebsten den Yirgacheffe von Public Coffee Roasters. Auf 500 mL Wasser gebe ich 30 gr Kaffee.

Der Kaffee wird bei mir etwas feiner als die mittlere Stufe gemahlen. Das Wasser abgemessen und erhitzt. Die Hario Filterpapiere für den V60 Filter werden in 100er Paketen verkauft. Sie sind etwas robuster als die üblichen Kaffeefilter, da der Fluss bei dem Hario V60 Filter stärker als bei den Filtern von Oma ist.

Die eine Kante des Filterpapiers umgeknickt, wird das Filterpapier in den Filter gelegt und erst einmal mit heissem Wasser durchgespült. So werden eventuell noch enthaltene Produktionsstoffe ausgespült und das Filterpapier liegt anschließend eng am Hario V60 Filter an.

Nun kommt der Kaffee dazu und von dem abgemessenen Wasser gebe ich ein kleines bisschen (ca. 40-50mL) Wasser darauf. Der Kaffee soll erst einmal 30 Sekunden lang quellen, bevor er wirklich mit dem heissen Wasser aufgegossen wird. Das Wasser wird nun nach und nach in kreisenden Bewegungen eingegossen, wobei man nicht direkt an den Rand des Filters gießen sollte (Dann rauscht euch das Wasser direkt an der Filterwand runter, ohne durch den Kaffee zu ziehen). Die ganze Prozedur dauert in etwa 3 Minuten.

Wichtig hierbei ist es, dass es einen möglichst stetigen Fluss des Kaffees gibt. Ich habe euch meine tägliche Anwendung (die ich auf Instagram dokumentiert habe) gezeigt, aber hier könnt ihr euch natürlich auch ein klasse Video von Profis ansehen:

Bereitet ihr euren Kaffee mit einem Kaffeefilter zu? Oder welche Art der Zubereitung spricht euch am besten an?

Eine Antwort auf „Der Hario V60 Kaffeefilter in der Anwendung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.