Wie reinigt man das innere einer Kaffeemühle – Reinigungs-Granulat oder reicht Reis?

Eine der Fragen, mit denen man sich beim häufigen Nutzen von Kaffeemühlen beschäftigen sollte, ist die Reinigung. In den gerösteten Kaffeebohnen sind wertvolle Fette gebunden und diese setzen sich beim zerkleinern der Bohnen natürlich auch in der Mühle fest. Das ist nicht weiter tragisch oder gesundheitsschädlich, es ist aber nach einiger Zeit mit einer feinen Zunge doch zu schmecken, wenn keine Reinigung vorgenommen wird.

Die Reinigung ist in zwei Teile zu splitten. A) die äußeren Teile der Mühle und B) das Mahlwerk.

Die äußeren Teile einer Kaffeemühle reinigen

Bei meiner Graef CM 800 gibt es einiges an äußeren Teilen, die recht simpel zu reinigen sind. Der Zylinder für die Kaffeebohnen sowie alle anderen abnehmbaren Teile als auch das Gehäuse reinige ich mit klarem Wasser. Einfach unter den Hahn halten und dann trocknen lassen und auswischen, fertig.

Reinigen Kaffeemühle

Die inneren Teile einer Kaffeemühle reinigen

Das innere Reinigen meiner Mühle ist schon per Definition nicht ganz so einfach. Zwar kann man bei einigen noch einige Teile abnehmen, jedoch ist das innere Mahlwerk in der Regel fest im inneren verankert. Schaut man mal bei Amazon, so findet man einige Produkte, die mit einer gründliche Reinigung einer Kaffeemühle werben.

Ich habe mit den Reinigern von Urnex Brands gute Erfahrungen gemacht. Dieser kostet ca. 20 Euro und reicht für ca 10-15 Reinigungsvorgänge. Wichtig hier, das Granulat nur für Kaffeemühlen und nicht in Kaffeevollautomaten verwenden.

Urnex Brands Grindz Kaffeemühlen-Reiniger Granulat
Eine andere Alternative, die man schon eher im Haus hat: Reis. Dabei sollte drauf geachtet werden, dass es Schnellkochreis, etwa von Uncle Bens ist. Davon eine gute Rutsche mit der Kaffeemühle mahlen und schon ist ein großer Teil des Kaffeeöls entfernt.

Sowohl bei Reis als auch beim Urnex Produkt sind gesundheitlich unbedenklich. Trotzdem habe ich immer ein wenig Kaffee gemahlen um letzte Reste auszumahlen.

Reinigt ihr eure Kaffeemühlen anders? Wenn ja, schreibt gerne in die Kommentare wie…

hario wdc 6 gesamtansicht

Im Test: Der Hario WDC 6 – Water Dripper Clear – Cold Brew für 2-6 Personen

Um es direkt vorweg zu nehmen, der Hario Water Dripper macht einen ausgezeichneten Cold Brew. Man muss nur wissen wie und das ist mitunter gar nicht so einfach oder intuitiv. Aber fangen wir mit einer Beschreibung des Hario WDC-6 – 780ml – 2 bis 6 Personen an.

Design
Das Design dieses Schmuckstücks ist wohl der auffälligste Unterschied zu normalen Cold Brew Makern, zumal man kaltgebrauten Kaffee ja auch in einer normalen French Press machen kann. David hat euch hier eine Anleitung geschrieben. Der Hario WDC-6 sieht einfach toll aus, weshalb man ihn auch auf dem Tresen zahlreicher Coffee Shops zu finden ist.

Hario Water Dripper Clear bei Amazon

Die 3 Hauptbestandteile sind der Wasserbehälter, der Behälter für das Kaffeemehl und die Kanne. Diese sind eingefasst in einen perfekt angepassten Ständer. Darüber hinaus gibt es noch einige weitere Kleinteile, die dem Design eine durchdachte Note verleihen. Jetzt muss man eigentlich nur noch wissen, welchen Platz man dem Dripper in der Wohnung zuteilt.

hario wdc 6 ventil und abdichtung

hario-wdc-6-staender-clear

hario wdc 6 kolben unten dripper

hario wdc 6 kolben

hario wdc 6 sieb unten

hario wdc 6 sieb

hario wdc 6 kanne

Es gibt neben dem Standard Dripper „Clear“ auch noch ein sonst identisches Modell mit einem Holzständer, den WDW-6.

Wer es exklusiv und sehr edel designed mag, der entscheidet sich vielleicht für den WDW-20. Das Modell führt Wasser durch kunstvoll geschwungene Leitungen durch 2 Kaffeemischungen in 2 Kolben. Und ist darüber hinaus ein absoluter Augenschmaus.

Der Hario WDC-6 hat folgende Maße: Breite 15,0cm, Tiefe 12,9cm und Höhe 45,5cm.

Brew it
Dass etwas mehr zur Herstellung eines kaltgebrauten Kaffees gehört als nur ein schickes Design, Wasser und Kaffeemehl, ist kein Geheimnis. Doch so viel ist es auch wieder nicht und nach etwas Trial and Error habe ich auch schon sehr gute Ergebnisse erzielt. Danke an dieser Stelle an meine lieben Kollegen, die sich mehrmals die Woche als Tester angeboten haben.

Das System scheint einfach: Wasser oben in den Wasserbehälter, in Kaffeemehl in den dafür vorgesehenen Zylinder und das Ventil aufdrehen. So einfach ist es im Prinzip auch. Hier meine Tipps, wie es perfekt wird.

Einstellung des Ventils
Die Frage, wie häufig es auf den Kaffee tropfen soll, stellt sich automatisch. In anfänglichen Versuchen habe ich es viel zu langsam tropfen lassen (12 Tropfen in der Minute). Das hätte dann wohl den ganzen Tag gedauert. Im Internet kann man auf den US Kaffeeblogs lesen, dass es bei einer Geschwindigkeit von 40 Tropfen pro Minute die besten Ergebnisse gibt. Das kann ich für meinen Teil bestätigen.

Dabei bleibt zu erwähnen, dass das Ventil auf sehr leichte Bewegung reagiert, es kann also etwas dauern, bis man die gewünschte Geschwindigkeit eingestellt hat.

Wenn man sich mit anderen Kaffeeliebhabern über den Prozess mit dem Hario Water Dripper unterhält, merkt man, dass jeder den Cold Brew anders zubereitet. Vor einigen Tagen sagte mir jemand, er lasse das Wasser deutlich schneller durchlaufen, nutze aber Wasser mit Kohlensäure dafür. Die Säure sorgt dafür, dass der Kaffee auch so schnell den gewünschten Geschmack annimmt. Das werde ich in den nächsten Durchläufen auch mal testen.

hario wdc6 abmessschaufel

hario wdc6 detail ventil cold brew

Verhältnis Kaffeemehl zu Wasser
Das richtige Verhältnis von Kaffeemehl zu Wasser zu finden ist die für mich schwerste Aufgabe gewesen. So kommt es auch immer auf die individuellen Vorlieben des einzelnen an, wie stark der Cold Brew nachher sein soll. Ich halte mich an folgende Pi x Daumen Regel: Ich fülle Kaffeemehl bis oben zum Siebstab ein und fülle den Wasserbehälter oben bis zur Markierung 4. So kommen vier Tassen Kaffee raus. Das könnte man sicher noch um mehr Tassen erweitern, falls man sich einen kleinen Vorrat anlegen möchte. Für mich reicht es so für 2 Tage. Da ist aber auch wieder jeder anders.

Es gibt beiliegend eine kleine Schaufel für Abmessungen und da passen 12g rein, was für eine Tasse Kaffee reicht.

hario-wdc-6-kaffeemehl-beha%cc%88lter

Mahlgrad vom Kaffeemehl
Das Kaffeemehl sollte sehr grob sein. Mein Barista hier in Düsseldorf hat mir gesagt, ich solle den gröbsten Mahlgrad meiner Kaffeemühle verwenden – egal, welches Modell ich habe. Ich habe eine Graef CM 800 und dort gehe ich tatsächlich auf die maximale Einstellung (40).

Weitere Tipps:
Bevor man mit dem Prozess anfängt sollte man das bereits im Zylinder befindliche Kaffeemehl leicht anfeuchten
Die mitgelieferten Filter kommen oben auf das Kaffeemehl nicht darunter :D
Die Reinigung ist simpel. Die Bestandteile können entweder im Geschirrspüler oder mit der Hand gereinigt werden. Ich reinige alles aber mit der Hand, da mir das Glas etwas dünn vorkommt.

water dripper clear verpackung

Fazit
Der Hario Water Dripper Clear ist eine wundervolle Ergänzung für die Wohnung. Nicht eben nur für die Küche, denn auch im Wohnzimmer kann man das Designobjekt ohne Probleme auch platzieren. Doch über das Design hinweg, kann der Dripper mit tollem Kaffee und – wenn man alles erst mal rausgefunden hat – einfacher Bedienung aufwarten. Von mir/uns also eine absolute Empfehlung.

Zu kaufen ist der WDC-6 bei Amazon für etwas über 200 Euro.

Rezept: Gingerbread Kaffee

Wir haben mal wieder ein Rezept für euch, welches eher in die kältere Jahreszeit passt: Gingerbread Kaffee. Heute, Ende Februar und -3 Grad in Düsseldorf, heißt: das geht noch.

Gingerbread Kaffee machen wir in einer French Press.

Zutaten
3 Teelöffel grob gemahlener Kaffee
1 Teeloffel gemahlener Zimt
1/4 Teelöffel Muskat
1/8 Teelöffel Piment (Nelkenpfeffer)
1/2 Teelöffel gemahlener Ingwer
1 Esslöffel einfacher Zuckersirup
Wasser
Warme Milch

Zubereitung
Außer Wasser und Milch kommen alle Zutaten in eine French Press (für 350ml). Dort werden sie mit einem Kochlöffel kräftig umgerührt. Nun füllt man die French Press auf mit fast kochendem Wasser und lässt es abgedeckt für 4 Minuten ziehen. Nun gibt man den im klassischen French Press Verfahren (runterdrücken!) entstandenen Kaffee in eine große Tasse und füllt diese mit warmer Milch auf. Am besten sieht es aus, wenn man die Milch vorher in einem Aufschäumer hatte. So entsteht eine schöne Schaumkrone. Diese kann man dann noch mit etwas Zimt garnieren. Fertig ist der Gingerbread Kaffee.

Guten Kaffeedurst!

(via)

Bosch TKA6034 Kaffeemaschine Filter

Im Test: Bosch TKA 6034 private collection Kaffeemaschine

Bestimmt ergeht es dem ein oder anderen von euch beim Anblick eines Kaffeefilterautomaten wie mir. Es werden Kindheitserinnerungen wach. Nach jahrelanger ausgiebiger Nutzung unserer Siebträgermaschine habe ich die gute alte Filterkaffeemaschine und deren großartigen Geschmack wiederentdeckt.

Getestet wurde die BOSCH TKA 6034 Kaffeemaschine aus der Private Collection (hier bei Amazon für 38,99 Euro)

Bosch TKA6034 Kaffeemaschine Gesamtanischt Tank

Dabei habe ich die Handhabung, Funktionalität, das Design und natürlich das geschmackliche Resultat näher unter die Lupe genommen.

Handhabung/Funktionalität/Design

Der Kaffeeautomat aus der Private Collection von Bosch mit der Typenbezeichnung TKA 6034 ist, wie der Name schon sagt, sehr einfach (automatisch) in der Bedienung. Einmal den Kaffeefilter platziert, die gewünschte Menge Kaffeemehl und Wasser eingefüllt, verrichtet das Gerät nach Einschalten seine Arbeit pflichtbewusst in wenigen Minuten. Das System ist dabei denkbar einfach und eigentlich selbsterklärend. Das erhitzte Wasser aus dem Behälter wird in die Filterhalterung geleitet und nach der Filterung in der Kaffeekanne aufgefangen.

Weiterlesen

Rezept: Thailändischer Eiskaffee

Es wird so langsam wieder Frühling und die Sonne gewinnt wieder an Kraft. In spätestens 4 Wochen werden wieder Rezepte beliebt, die den Kaffee nicht wie im Winter wärmer, sondern kälter machen. Eiskaffee!

David hatte euch hier vor einigen Jahren bereits die vietnamesische Kaffeebereitung näher gebracht. Nun haben wir uns wieder in Südostasien umgeschaut. Dieses Mal soll es um thailändischen Kaffee gehen. Genauer gesagt ist es kein Kaffee, der aus Thailand kommt, sondern eine typische thailändische Zubereitung mit Kardamom.

Zutaten (für 4 Portionen):

– Genug Kaffeemehl für 4 Tassen Kaffee
– 4 Esslöffel Zucker
– Schlagsahne
– Mandelsirup
– 2 Teelöffel gemahlenen Kardamom
– Eis

Zubereitung

Es wird gleich zu Beginn schon exotisch. Mag gibt nämlich die 2 Teelöffel gemahlenen Kardamom zu dem Kaffeemehl und brüht beide gemeinsam auf. So ist der Geschmack schon etwas ungewohnt. Ist der Kaffee fertig, gibt man noch den Zucker und 4 Teelöffel Mandelsirup hinzu. Den Kaffee auf lauwarm abkühlen lassen.

Während der Kaffee zieht kann man schon mal die 4 Gläser vorbereiten. Am besten in 0,3 Liter Größe. Diese füllt man bis hin zum Rand mit (crushed) Eis.

Nun füllt man das Glas mit Kaffee zu 3/4 auf. Darauf gibt man nun die Schlagsahne, die man am besten über einen Löffel auf den Kaffee gibt. Thailändischer Eiskaffee wirkt am besten mit Schichteneffekt. Dekorieren könnt ihr wie ihr mögt, einem Minzblatt zum Beispiel.

(via)

Handröster, Kaffeeröster

Anleitung: Rösten zuhause mit dem Handröster

Der ein oder andere wird es über meine Social Meida Kanäle mitbekommen haben: Ich befinde mich zurzeit in einer Ausbildung zum Kaffeeröster. Tamas Fejer von der Kaffeeschmiede ist so nett sein Know How mit mir zu teilen. Und, das kann ich nach fast 8 Wochen rösten sagen: Es macht Spaß. Es gibt sehr viel zu lernen und wissen… aber es ist ja mein Lieblingsthema.

Neben der Arbeit mit einem großen Probat Röster steht auch viel Wissenswertes über Kaffee, Anbau und Anbauregionen, Bohnenunterschiede und Röstverfahren auf dem „Lehrplan“. Leider kann ich euch hier nicht im Detail alles aufschreiben, aber einige Inhalte möchte ich mit euch teilen.

Diese Woche haben wir einen Jamaica Blue Mountain Kaffee geröstet und zwar in einem Handröster aus Blech. Diesen kann man leider nicht auf Amazon kaufen, sondern muss sich auf Flohmärkten oder auf eBay mal danach umsehen.

Was braucht man zum Handrösten?
Weiterlesen

Melitta 101 aluminium Schätzchen Flomarkt

Melitta 101 aus Aluminium – Flohmarktschatz

Man muss schon genau Ausschau halten um schöne (vintage) Kaffeegegenstände auf Flohmärkten zu finden. Möchte man diese dann auch noch zu einem annehmbaren Preis erstehen… viel Glück! Dieses Glück hatte ich vor einigen Wochen. Wir haben hier in Düsseldorf den Nachtkonsum, wo es das ein oder andere Schätzchen auch für Kaffeeliebhaber gibt.

Viele von euch kennen die Hario oder Melitta Porzellan Handfilter – die haben wir hier und hier auch ausführlich im Test. Vielleicht etwas unbekannter sind die Melitta Handfilter aus Aluminium. Ich habe den Filter auch erst mal ein Minute gründlich inspiziert und siehe da, ein original 101 aus Alu. Er sieht ziemlich gut aus für sein (vom Verkäufer angegebenes) Alter von mehreren Jahrzehnten :).

Nun ist er also mein Handfilter. Wie ihr auf den Fotos unten sehen könnt, ist er seinem Porzellanbruder in Form und Maßen wie aus dem Gesicht geschnitten, sonst würden die 101 Filter ja auch nicht passen. Er ist aber deutlich leichter. Meine Waage hier ist nicht mehr die beste, aber wir haben ca. 30 Gramm für die Aluminum 101 und 210 Gramm für die Porzellan 101 gemessen. Wenn ihr also mit dem Rucksack durch Europa reisen wollt und nur das Nötigste mit dabei sein kann, dann besorgt euch einen Alu101.

Weiterlesen

Kaffee gegen Leberzirrhose

Kaffeekonsum kann das Risiko einer Leberzirrhose um 44 Prozent senken

Kaffee schmeckt. Kaffee ist Lebenselixier. Als Liebhaber könnte man morgenfüllend viele positive Sichtweisen finden. Eine die oft vergessen wird ist: Kaffee ist gesund. Das mag nicht immer leicht zu realisieren sein, wenn mancher nach zu viel Koffein nicht einschlafen kann. Und doch hat der Kaffe nicht nur unserem Geist, sondern auch unserem Körper einiges zu bieten.

Kaffee gegen Leberzirrhose
Weiterlesen

Graef Kaffeemuehle CM 800 Titel

Im Test: Die Graef CM 800 Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk

Kaffeemühlen haben wir in der letzten Zeit einige getestet und ich bin ja nach wie vor ein großer Fan von Hand-Kaffeemühlen. Wann immer es die Zeit erlaubt mahle ich noch mit kreisenden, ritualartigen Bewegungen. Viele Kaffeeliebhaber tun dies ebenso, um so einen Teil Handarbeit zu bewahren. Doch für die meisten von uns ist an Wochentagen nicht an 2 Minuten früher aufstehen nur um Bohnen in einer Handmühle zu mahlen zu denken. Wer seinen Kaffee trotzdem schätzt und liebt, der braucht eine gute elektrische Kaffeemühle. Eine wie die Graef CM 800.

Interesse an der Graef CM 800? Zurzeit findet ihr sie für 129 Euro auf Amazon.

Im Fachhandel hört man oft folgende Formel: Sie sollten ca. 1/3 des Preises Ihrer Espressomaschine für eine Mühle ausgeben. Kauft man also eine elektrische Mühle für 30 Euro und eine Siebträgermaschine für 600 Euro, dann hat man theoretisch etwas falsch gemacht. Die Graef CM 800 ist auch mit 129 Euro kein High- End Gerät, kann aber aus unserer Sicht bis auf eine leichte Schwächen mit teureren Geräten für den privaten Gebrauch durchaus mithalten.

Lange Rede – langer Test

Schon beim Auspacken der Graef CM 800 fallen uns die 2 Jahre Garantie auf der Packung auf. Daneben sind Bilder abgedruckt, die Mahlwerk und einige erste Schritte für die Instandsetzung der Mühle zeigen. In der Regel hält man sich ja nicht mit dem Lesen von Bedienungsanleitungen auf, wir haben aber einen Blick hineingeworfen. Die ausschließlich auf deutsch geschriebene Anleitung gibt Tipps zum Erstgebrauch, zur Mahlgradeinstellung und zur Reinigung.

Zum Lieferumfang der Graef CM 800 gehören:

Bedienungsanleitung, Reparaturbegleitformular, Maschine an sich, Kaffeebohnenbehälter und Deckel, Abklopfmatte, Reinigungsbürste, Siebträgerhalter mit 60mm und 70mm Durchmesser, Kaffeemehlbehälter.

Erste Eindrücke werden bei uns wie immer mit zahlreichen Fotos festgehalten:

Weiterlesen

Bialetti Venus 6 Personen gesamt mit Beipackzettel

Im Test: Die Bialetti Venus für 6 Tassen

Espressokocher gibt es von zahlreichen Herstellern. Mein Liebling ist immer noch der Klassiker mit den acht Ecken, den man in jedem Kaffeegeschäft in groß und klein findet. Dazu kann man einige mit Stromanschluss kaufen, für die man keine Herdplatte mehr braucht. Selbst bei IKEA kann man mittlerweile einen durchaus nutzbaren Espressokocher kaufen.

Heute widmen wir uns jedoch unserer Lieblingsmarke, wenn es um Espressokocher geht: Bialetti. Das könnte an dem genialen Logo liegen, dem kleinen Mann, der nach oben zeigt, aber auch an dem genialen Kaffee, den man aus allen Geräten rausholen kann. Wir haben vor einigen Jahren (wow, wie alt dieses Blog schon her ist) die Bialetti Brikka getestet und haben sie immer noch im Einsatz, was für die Qualität der Produkte aus rostfreiem Stahl spricht.

Weiterlesen